Was wird beim Konvertieren beachtet? 

Locale XML

Es gibt ein Spezialfeld für das Überschreiben von Datenstrukturen des Templavoila Objekts. Wir beachten diese Einstellungsmöglichkeit beim Konvertieren, damit Sie sicher sein können, dass Sie alles erhalten, was Templavoila in ihrem Projekt verwendet. 

Ins Dateisystem ausgelagerte Datenstrukturen

Normalerweise werden die Templavoila Datenstrukturen in der Datenbank gespeichert. Es ist allerdings auch möglich, diese auf das Dateisystem auszulagern. Unser Konverter unterstützt beide Optionen.

Konvertieren aller Templavoila FCEs zu Mask Inhaltselementen

Unser Konvertierer erzeugt ein Mask Contentelement für jedes Templavoila FCE. Die Struktur mit allen Feldern wird übernommen. 

Konvertieren des gesamten Inhalts

Nach dem Erstellen der Struktur wird der gesamte Inhalt des Flexform Feldes aus tt_content zu einem neuen Datenbank Feld konvertiert.

Konvertieren aller Templavoila Seitenvorlagen zu Backend-Layouts

Genau wie bei FCEs werden auch die Seitenvorlagen-Strukturen konvertiert. Der Konverter erzeugt ein Backend-Layout für jedes Pagetemplate. Die neuen Felder werden in der pages und auch in der pages_language_overlay Tabelle erstellt.

Extra Backend-Layout für mehrere Templateobjects

Wenn mehr als ein Template-Object bei einer Datenstruktur existiert, dann wird ein separates Backend-Layout bzw ein separater Inhaltstyp für jedes Template-Objekt mit den gleichen Feldern erstellt. Somit kann man das Design dafür verändern, wie es bei Templavoila möglich war.

Alle Templavoila Felder erhalten ein neues Datenbankfeld 

Für jedes Flexform Feld generiert der Konverter ein neues Datenbankfeld (tx_mask_fieldname). Der Konverter verwendet keine bereits existierendes Feld wie "bodytext".

Mehrsprachigkeit wird vollständig unterstützt

Der Konverter unterstützt die Umwandlung von Sprachen. Dabei macht es keinen Unterschied ob langDisable oder langChildren aktiviert ist oder nicht. Der Konverter erkennt immer alle Einstellungen. Der gesamte Inhalt in allen Sprachen wird konvertiert.

Erstellung einer mask.json Datei

Für eine optimale Nutzung der Mask Erweiterung generiert der Konverter eine mask.json Datei, um alle Inhaltselemente nach dem Konvertieren bearbeiten zu können. Folglich können Sie auch neue Felder hinzufügen oder noch viele Einstellungen anpassen.

Inhaltsspalten

Wenn Sie Inhaltselemente mit Spalten verwenden, verwendet der Konverter das neue Mask Feature für den Inhalt im Inhalt. Dies ist für Redakteure sehr komfortabel zu handhaben.
In der Datenbank ist dies eine Relation mit der UID des Elternelementes, gespeichert im Kindelement. 

Sections und Container zu IRRE

Wenn Ihr Templavoila-Template aus Sections und Containern besteht, generiert der Converter Inline Felder (IRRE) mit eigenen Untertabellen. Wenn mehr als ein Container in einer Sektion vorhanden ist werden alle Container in ein IRRE Child-Element vereint. Eine Selectbox mit Displaycondition sorgt dabei für die Unterscheidung.

Backend-Layouts in Seiten einstellen

Genau wie bei Templavoila bieten Backend-Layouts eine Einstellung für die aktuelle Seitenvorlage und die Seitenvorlage für Unterseiten. Der Konverter übernimmt diese Einstellungen vollständig.

Verweise

Inhaltselemente, die bei mehr als einer Seite als Referenzen verwendet werden, werden zum TYPO3 Standartelement "Datensatz einfügen" konvertiert.

Nicht verwendete Elemente

Auch Elemente die keiner Inhaltsspalte zugeordnet sind (sichtbar, oben auf dem Templavoila Seitenmodul) werden konvertiert. Sie werden auf hidden=1 und eine eigene colPos gesetzt.

Datein in ulpoads/tx_templavoila/ zu FAL

Der Konverter referenziert alle Daten vom uploads/tx_templavoila/ Ordner zu FAL anstatt die alten Pfadangaben weiter zu verwenden.